Chemische Industrie - Die Wirtschaft in Rumänien





Rumänien: Bedarf an Kunstoffen

Erhöhten Bedarf an importierten Kunststoffen bringt nicht zuletzt die Dynamik in der Herstellung von Verpackungsmitteln, Kfz-Teilen und synthetischen Fasern mit sich. Insgesamt hat die Produktion der Kunststoff verarbeitenden Industrie Rumäniens 2005 aber stagniert und im Folgejahr wächst sie voraussichtlich nur mäßig (lt. Staatlichem Prognoseinstitut, CNP: +3%). Das größte inländische Petrochemieunternehmen, der PVC-Hersteller Oltchim, wird im 1. Halbjahr 2006 erneut zur Privatisierung angeboten.




Die Wirtschaft in Rumänien

- Chemische Industrie


Rumäniens Chemiemarkt befindet sich in einem Internationalisierungs- und Aufholprozess, der ausländischen Anbietern noch auf längere Sicht besonders gute Lieferchancen bietet. Das 2005 vorgelegte Tempo beim Zuwachs der Importe (nominal voraussichtlich +22%, in Euro) dürfte 2006 etwas nachlassen. Die Einfuhren organischer Chemikalien und Kunststoffe legten im 1. Halbjahr 2005 um 35 bis 40% zu, die Importe von Agrarchemikalien, von sehr niedriger Basis aus, noch erheblich schneller.

Für Arzneimittel hat sich das Wachstum der Einfuhren 2005 auf rd. 18% (nach über 30% im Jahr 2004) verlangsamt. Generika nehmen inzwischen einen Marktanteil von 80% ein. Mehr als zwei Drittel der Medikamentennachfrage wird durch Importe gedeckt. Die prekäre Finanzlage im Gesundheitswesen bei ohnehin problematischer Zahlungsmoral setzt dem Tempo der Expansion aber Grenzen.

In anderen verbrauchsnahen Chemiebereichen verläuft die Anpassung weniger stürmisch, beispielsweise für Kosmetika und Waschmittel (Importe 2005: +12 bis +13%; Einzelhandelsumsätze: +22%), obwohl der Verbrauch insgesamt noch sehr niedrig ist. Baunahe Chemieerzeugnisse haben in Rumänien noch auf Jahre hinaus exzellente Absatzaussichten. Hoch- und Tiefbau werden längerfristig zweistellige Wachstumsraten vorausgesagt. In Sparten wie Farben und Lacke, die auch im Inland hergestellt werden, sind vermehrt Spezialitäten gefragt. Die inländischen Hersteller werden mehr Pigmente und Grundstoffe nachfragen.



Die Chemische Industrie in Rumänien, Wirtschaft in Rumänien



Home | Reise nach Rumänien | weitere Seiten 1 | weitere Seiten 2