Lohnkosten und Gehälter in Rumänien




Nettolöhne und Lohnnebenkosten

Im Allgemeinen werden in Rumänien Nettolöhne verhandelt. Rechnet man alle Lohnnebenkosten und sonstigen Abgaben hinzu, muss etwa der 1, 5 -fache Wert angesetzt werden. Zu den Jahreswechseln 2002/2003 bzw. 2003/2004 wurden die Lohnnebenkosten per Verordnung gesenkt. Unter anderem wurde die Schwerbehindertenabgabe ersatzlos gestrichen und die Beiträge für die Arbeitslosenversicherung sowie für die Renten- und Krankenversicherung gesenkt. Allerdings wurde die Bemessungsgrenze für die Rentenversicherung auf fünf statt wie bisher drei Bruttodurchschnittslöhne erhöht. Damit werden die besser verdienenden Arbeitnehmer (und damit in den meisten Fällen der Arbeitgeber) stärker belastet. Seit dem ersten April 2004 ist eine gesetzliche Unfallversicherung in Kraft getreten.



- Lohnkosten und Gehälter in Rumänien :

Die Löhne und Gehälter sind in Rumänien unterschiedlich. Wie überall hängt die Höhe eines Gehaltes von der Branche, der Qualifikation und der Region ab. In den Städten werden höhere Löhne gezahlt als auf dem Land. Die Lohnnebenkosten betragen 45%, die sich Arbeitnehmer und -geber teilen.

Seit dem 1. Januar 2006 beträgt der gesetzliche Bruttomindestlohn in Rumänien 330 neue Lei (RON, umgerechnet etwa 94 Euro).

Folgende Nettolöhne sind für unterschiedliche Berufsgruppen einzuplanen:
Ungelernte Arbeitskraft: 94 bis 220 Euro
Facharbeiter: 150 bis 400 Euro
Kaufmännischer Angestellter: 180 bis 450 Euro
Ingenieur: 300 bis 1500 Euro
Geschäftsführer: je nach Größe der Niederlassung 600 bis 3500 Euro

Arbeitgeberanteile, Grundlage Bruttolohn:
Sozialversicherung: 19,75 %
Arbeitslosenversicherung: 2,5 %
Krankenversicherung: 7 %
Zusätzliche Krankenversicherung: 0,75 %
Unfallversicherung: 0,961 %
Arbeitskammergebühr: 0,75 %
Summe der Arbeitgeberanteile: 31,71 %

Arbeitnehmeranteile, Grundlage Bruttolohn:
Sozialversicherung: 9,5 %
Arbeitslosenversicherung: 1%
Krankenversicherung: 6,5 %
Summe der Arbeitnehmeranteile:17 %

Im Jahr 2004 waren die durchschnittlichen Arbeitskosten pro Stunde in:
Deutschland: 26,56 Euro
Europäische Union 20,79 Euro
Rumänien 1,64 Euro

Der durchschnittliche monatliche Bruttolohn im Jahr 2004 war in:
Deutschland: 2275,00 Euro
Europäische Union 2220,00 Euro
Rumänien 233,00 Euro

Lohnkosten und Gehälter,  Seite 2

Osteuropa: Lohnkosten und Gehälter in Rumänien



Home | Reise nach Rumänien | weitere Seiten 1 | weitere Seiten 2